SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Bokhorst

Informationen anlässlich des Corona-Virus

Liebe Geschwister im Glauben,

an dem Corona-Virus kommen wir nicht vorbei, aber wir können dafür sorgen, dass es sich langsamer ausbreitet. Bis einschließlich 19. April finden keine Veranstaltungen in unserem Gemeindehaus mehr statt und auch die Gottesdienste werden bis dahin nicht gefeiert. Das tut weh und ist schmerzlich, denn unsere Gemeinde lebt durch ihre vielen und vielfältigen Angebote. 

Gerade in solchen Zeiten wollen wir als Kirche für Sie und Euch da sein. Wir basteln an verschiedenen Umsetzungen, die noch etwas Zeit benötigen, aber dann hoffentlich zünden. Zunächst werde ich zur Gottesdienstzeit am Sonntag zwischen 10 und 11 Uhr am Telefon sitzen und die Möglichkeit bieten die Gebetsanliegen der Menschen aufzunehmen, in eine Fürbitte einzuschließen und wenn gewünscht über den Predigttext ins Gespräch zu kommen, ein gemeinsames Gebet zu sprechen oder ein Lied zu singen. Natürlich bin ich auch außerhalb dieser Zeit erreichbar, egal ob per Telefon oder per Mail.

Auf unserer Homepage www.kirchebokhorst.de finden Sie einen geistlichen Impuls für den jeweiligen Sonntag. Es gibt die Möglichkeit einen Fernsehgottesdienst zu schauen, zu streamen oder im Radio einem Gottesdienst zu lauschen, unter #digitalekirche ist Kirche auch im Netz sehr präsent, reinschauen lohnt sich. Auch wir sind unter #kirchengemeindebokhorst zu finden. Analog wird in unserem Schaukasten auch immer ein kurzer geistlicher Impuls und ein Liedtext für den jeweiligen Sonntag zu lesen sein.

Als Christinnen und Christen sind wir durch Gott mit ihm und miteinander verbunden, auch ohne dass wir gemeinsam auf engerem Raum bei einander sind. Seien wir solidarisch und sorgen wir dafür, dass unser Gesundheitssystem weiter aufrecht erhalten bleibt, in dem wir uns vorerst physisch voneinander entfernen, aber im Glauben miteinander tief verbunden bleiben.

Herzliche Grüße und Gottes reichen Segen,

Corinna Weißmann-Lorenzen

 

Einkaufshilfe in der Gemeinde

Sie gehören zu einer der aktuellen Corona-Risikogruppen (hohes Alter, Immunschwäche oder bestimmte Grunderkrankungen)? Sie sind in häuslicher Isolation und warten auf Ihr Testergebnis oder sind in Quarantäne?

Dann möchten wir Sie unterstützen. Die Gemeinden Großharrie, Rendswühren, Schillsdorf und Tasdorf sowie die Kirchengemeinde Bokhorst organisieren für ihre Einwohner eine Einkaufshilfe.

Denn gemeinsam sind wir stark!

SPRECHEN SIE UNS AN:

Rufen Sie bitte im Kirchenbüro (Tel. 04394/357) montags bis freitags an. Hier wird die Organisation zusammengeführt. Sollte keiner ans Telefon gehen, sprechen Sie bitte auf den Anrufbeantworter und hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer, wir werden uns bei Ihnen melden.

Freiwillige Einkäufer/in gesucht:

Möchten Sie das gemeinsame Einkaufsprojekt unterstützen, freuen wir uns sehr über Ihren Anruf. 

Bitte geben Sie diese Information auch an Ihre Nachbarn weiter!

 

Offener Mittagstisch, „Mittag ohne Grenzen“

Der nächste Mittagstisch findet voraussichtlich erst wieder nach den Sommerferien, am 4. September 2020 wieder statt. 

Die Firma „Tischlein deck dich“ richtet einen Lieferservice für Mittagessen ein. Wenn Sie es in Anspruch nehmen möchten, nehmen Sie bitte direkt Kontakt auf.

 

 

Logo der Kirchengemeinde Bokhorst

Mitten im Herzen von Schleswig-Holstein, in einer kleinen schaulichen Gemeinde sind wir zu Hause - die Kirchengemeinde Bokhorst.

Seit den 1950 bieten wir für viele einen zentralen Ort des Glaubens und des gemeinsamen Miteinanders, ob im Rahmen der Gottesdienstarbeit, des Posaunenchores, der Pfadfinder, des Chors Joy4Soul, des Bibelkreis, der Bokhorster Biker Church oder der vielen weiteren Angebote. Die ländliche Kirchengemeinde ist genauso bunt, wie die vielen Mitglieder!

Tauche ein in unsere kleiner aber feine Kirchengemeinde...

Bilder der Kirche in Bokhorst

Es gibt neues vom Musical

Die CD zum Musical "Dorfleben – und dann kam der Schnee" ist da!

Wie war das noch vor über 40 Jahren bei der Schneekatastrophe? Jede/r, die/ der es damals miterlebt hat,..

Alle weiteren Informationen findest du unter #Musical

 

 

 

 

Hoffnungsläuten der Nordkirche

Hoffnungsläuten – Innehalten und Beten am Mittag

Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen zu einer nordkirchenweiten Aktion auf. In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg- Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, ein Hoffnungsläuten und die Einladung zum Innehalten, zum Gebet.

Wir läuten die Glocken als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit. Sie laden ein:
Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt.
Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen!

Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen auch bei Ausgangsbeschränkungen. Wer hört, gehört schon dazu. Wir sind verbunden.

Glocken rufen Christen seit vielen Jahrhunderten zum Gebet.
In dieser Zeit können sie zum Erinnerungsruf für alle werden, sich einmal am Tag Zeit zu nehmen, um in sich zu gehen und neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen. Die Glocken erinnern: Es ist an der Zeit, sich zu besinnen auf das, was tröstet und stärkt und uns weiterträgt angesichts dieser globalen Krise.

Glocken unterbrechen den Tag - die Sorgen, die Angst, die Ohnmacht, das Grübeln, die Einsamkeit, die Überforderung. Sich stärken lassen von tiefer Hoffnung und einem Ritual, das schon viele Menschen vor uns in Krisen und schweren Zeiten getragen und ermutigt hat – das alles liegt im Klang der Glocken.

Wir brauchen Formen, die halten und tragen. Diese Formen zerbrechen gerade auf vielfältige Weise. Wir sind persönlich und als Gesellschaft zutiefst getroffen. Wenn unsere Kirchen verschlossen sind, ist es umso wichtiger, ein Ritual zu haben, das uns erinnert: Wir gehören zusammen. Das uns fragt: Was ist jetzt wichtig?

Weitere Informationen:

http://aktuell.nordkirche.de/

#hoffnungsläuten

Hier gehts zum Gebet

Nächste Veranstaltung

Losung des Tages

Montag, 30. März 2020

Wo ist jemand, wenn er fällt, der nicht gern wieder aufstünde? Wo ist jemand, wenn er irregeht, der nicht gern wieder zurechtkäme?

mehr